Projekte

Räumung Deponie Berger, 1996-98

Die Altlast Berger-Deponie im Bezirk Wiener Neustadt in Niederösterreich war eine ehemalige Schottergrube, die etwa von 1970 bis 1987 mit Haus- und Industriemüll verfüllt wurde.

Die ehemalige Deponie lag im hydrologischen Einzugsbereich der Mitterndorfer Senke, dem mächtigsten Grundwasserreservoir von Österreich und wurde an der Sohle zeitweise bis zu 6 m eingestaut.

Aufgrund eingehender Untersuchungen im Auftrag der Behörde wurde erkannt, dass von der Berger-Deponie Kontaminationen ausgingen, die aus der Sicht des Grundwasserschutzes nicht tolerierbar waren.

Im Sommer 1996 erhielt eine Arbeitsgemeinschaft den Auftrag zur Kompletträumung der Berger-Deponie.

Aus Gründen der Arbeitssicherheit und des Anrainerschutzes erfolgte vor dem Abtrag der Abfälle eine In-situ-Vorbehandlung mit dem BIOPUSTER® Verfahren. Danach konnte die Deponie gefahrlos geöffnet werden. Der Abfall wurde vor Ort einer Grobsortierung mit einem eigens dafür entwickelten Gitterlöffel unterzogen. Dadurch konnte eine optimierte Verwertung bzw. Entsorgung der einzelnen Abfallfraktionen erzielt werden. Aufgrund der chemischen Untersuchung der verschiedenen Abfallfraktionen wurden diese den entsprechenden Behandlungs-und Entsorgungsanlagen zugeordnet und dorthin verbracht.

Insgesamt wurden rund 1.379.000 t Abfälle und kontaminierter Untergrund entsorgt, wobei an Spitzentagen ca. 4.000 t geräumt und abtransportiert wurden.

Facts & Figures
Firma: Porr Umwelttechnik GmbH in Arge
Auftraggeber: BH Wr. Neustadt im Auftrag der Republik Österreich
Stadt / Land: Weikersdorf, Österreich
Projektart: Altlastensanierung
Projektstatus: Fertiggestellt
Fertigstellung: 2001
Bauzeit: 56 Monate
Ansprechpartner: DI Chlan
zurück zur Übersicht