30.11.2015
Update aus Voitsberg: Probesprengung am 1. Dezember

Das Österreichische Bundesheer hat gemeinsam mit dem Arbeitsinspektorat, dem beauftragten Statiker und der ARGE KW Voitsberg intensiv an einem neuen Konzept zur Nachsprengung des Kesselhauses gearbeitet. Es soll ein anderer Typ von Sprengladung zum Einsatz kommen. Um die gewünschte Schneidleistung zu prüfen, findet morgen, am 1. Dezember 2015 zwischen 11.00 und 13.00 Uhr ein technischer Test statt. Die Probesprengung wird im Kellerbereich durchgeführt und mit Sandsäcken abgedämmt. Die Explosion wird nur kurz hörbar sein. Es sind daher keine weiteren Sicherheitsmaßnahmen erforderlich.
 
Der Termin für die eigentliche Nachsprengung steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. Sobald die weiteren Schritte feststehen, melden wir uns wieder mit einen Update. 
 
Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
 
Sandra C. Bauer
Leitung Konzernkommunikation | Konzernsprecherin
PORR AG
T. +43 (0)50 626-3338
M. +43 (0)664 626-3338
sandra.bauerporr.at